Die ersten Schritte…

Disclaimer: Diesen Post habe ich über zwei Tage lang geschrieben. Deswegen sitze ich zuerst „in einem kleinen Cafe und Warte auf die Mutter meines Freundes“ worauf ich danach schon mit der Mutter am Essenstisch sitze. Is halt so.

Gerade eben sitze ich in einem kleinen Cafe in Choufu, einem Stadtviertel Tokyos und die zwei Kellnerinnen finden’s super-lustig, dass ich die Bedeutung des Wortes よろしい/yoroshii/bitteschön/alles Gute nachschlagen musste. Ich lache mit ihnen, schlürfe einen random Softdrink und erhole mich von der brütenden Hitze, die hier in Tokyo herrscht. In einer halben Stunde werde ich von der Mutter eines tokyoter Freundes zu ihrem Haus abgeholt, wo ich die nächsten Tage übernachten kann. Doch erstmal alles der Reihe nach…

> Die ersten Schritte… weiterlesen

JR Pass

jr railpass

Mein Wichtigstes „Werkzeug“ auf meiner Reise wird höchstwahrscheinlich der Japan Rail Pass sein.
Was das ist? Ich erklär’s immer mit „Interrailticket für Japan“. Für ca. 450 Euro kann man damit alle staatlichen Linen (Zug, Bus, sogar ein paar Fähren) drei Wochen lang befahren. In alle halbwegs großen Städte kommt man damit problemlos hin, je mehr man ans Land kommt, desto eher übernehmen private Linien den Transport, so scheint’s mir.